Arndt – Kleines Formellexikon

Auch, wenn es in Zeiten des Internets immer seltener wird, daß wir ein auf Papier gedrucktes Nachschlagewerk in die Hand nehmen, um, wie im Falle des kleinen Formellexikons, eine Formel nachzuschlagen, sollten wir Werke dieser Art nicht fortwerfen. Die Suche nach Informationen in einem Buch hat die gleiche Anmutung wie der Musikgenuß von Schallplatte, und außerdem übersteht Information auf Papier einen eventuellen Gammablitz eher als auf magnetischen Datenträgern oder Flashspeicher.

Aus dem kleinen Formellexikon, das im VEB Verlag Technik 1957 in der 1. Auflage erschienen ist und hier in der 14. Auflage von 1982 vorliegt, werden wir nun drei Stellen zitieren, um einen kleinen Eindruck dieses Buches zu vermitteln.

Gleich am Anfang finden wir im Geleitwort, das von Prof. Dr. h.c., Dr. h.c. M. von Ardenne geschrieben wurde, folgendes:

Die Menschheit erlebt gegenwärtig eine stürmische Entwicklung von Naturwissenschaften und Technik. Diese Entwicklung führt zu großen Veränderungen in vielen Bereichen des Lebens.

kleines Formellexikon – Seite 5

Unter B finden wir u.a. die Formeln zur Berechnung der Beschleunigung:

$a=\frac{v_{e}}{t}$

$a=\frac{2s}{t^2}$

$a=\frac{v_e^2}{2s}$

Kleines Formellexikon – Seite 51

Und unter R finden wir unter Relativitätstheorie, spezielle u.a. die Formel für die Geschwindigkeit:

$u=\frac{u’+v}{1+\frac{u’v}{c^{2}}}$

Kleines Formellexikon – Seite 338

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.