Skalp is weg

von Andreas Krenzke aka Spider »Skalp is weg.« – Früher wurde ich am Telefon von meinem Vater mit »Wo bistn Du?« begrüßt, mittlerweile sagt er immer häufiger »Skalp is weg«. Keine Ahnung warum Skalp, er ist in den 50ern mit Cowboy- und Indianerfilmen aufgewachsen, vielleicht deshalb. Er meint aber Skype. Das ist ein Computerprogramm mit dem man Bildtelefonie durchführen kann. Ich habe es meinen Eltern installiert, damit sie mit den Verwandten im Ausland telefonieren können, denn Skype kostet nichts. Also, […]

Weiterlesen

Wer gibt denn hier immer das Passwort ein?

Ich wusste nicht, wie ich es ihr sagen sollte, obwohl ich genau wusste, was ich ihr sagen wollte. Ich wollte ihr sagen, sie solle bitte ihr Passwort eingeben. Ich kannte ihr Passwort nämlich nicht. Ich kannte mich nur mit Computern aus, was nicht implizierte, dass ich ihr Passwort kannte. Aber sie schien zu glauben, dass ich ihr Passwort kannte. Sie gab es nicht unaufgefordert ein. Sie zeigte nur auf ihren Computer und erklärte, dass er nicht funktioniere. Ich sollte den […]

Weiterlesen

Müssen Passwörter politisch korrekt sein?

Betrachten wir einmal das Passwort »Negerkuss2017!«. Es erfüllt alle notwendigen Bedingungen, die ein Passwort in typischen Office-Umgebungen erfüllen muss, um seitens der Prüfalgorithmen als sicher zu gelten: Mindestlänge 10 Zeichen, es enthält Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und dazu noch ein Sonderzeichen. Allerdings ist das Passwort politisch nicht korrekt. Eigentlich müsste es lauten: »Schokokuss2017!«. Wie ist zu verfahren? Darf man nun politisch inkorrekte Begriffe in Passwörtern verwenden? Sofern die Passwörter geheim bleiben, spielt es wohl keine Rolle. Jeder muss mit sich […]

Weiterlesen