Wie viele Bücher kannst du lesen?

Manchmal denke ich, daß man als Mensch, als Individuum, als Person, als Lebewesen auf diesem Planeten nur ein winziges Licht ist, und ich versuche dann Vergleiche zu finden, die die Winzigkeit und Bedeutungslosigkeit besonders hervorheben:

Nehmen wir einen Menschen, der die Zeit hätte, sein Leben lang Bücher zu lesen. Stellen wir uns vor, er könnte sich zehn Stunden am Tag über 80 Jahre hinweg damit beschäftigen, und dazu wäre er auch noch ein recht schneller Leser, der 75 Seiten pro Stunde liest.
Sicher gibt es Menschen, die etwas mehr als 75 Seiten schaffen, aber wir wollen von unserem Menschen annehmen, daß er das Gelesene auch noch genießt und es versteht.
Unser Mensch würde in seinem Leben 80 * 365 * 10 * 75, also 21,9 Millionen Seiten lesen.
Wenn ein Buch im Schnitt 300 Seiten hat, dann liest unser Mensch demnach etwa 73000 Bücher, was eine beachtliche Menge ist, für die unser Mensch jedoch das Opfer bringen muß, so gut wie nichts anderes zu tun, als zu lesen. Von den 24 Stunden des Tages muß er 10 lesen, es bleiben ihm noch 14 Stunden, die er für andere Dinge und Schlaf aufwenden kann. Wenn unser Mensch acht Stunden pro Tag schläft, hat er noch sechs Stunden für Essen, Trinken, Musik hören, Faulenzen, Tanzen, Saufen und weitere Vergnügungen übrig. Dieses Leben muß unser Mensch 80 Jahre ohne Unterbrechung Tag für Tag führen, um die 73000 Bücher zu schaffen. Es ist unwahrscheinlich, daß es tatsächlich einen solchen Menschen wie unseren Menschen gibt, aber es ist nicht unmöglich, daß es jemand vollbringt, 73000 Bücher zu lesen.
Wir könnten uns jetzt noch einen Menschen denken, der nur 5 Stunden am Tag schläft, eine Stunde mit Essen verbringt und die restlichen 18 Stunden liest. Dieser Mensch könnte theoretisch noch mehr Bücher lesen als unser Mensch, allerdings würde er womöglich aufgrund der Anstrengungen schon nach 40 Jahren sterben und schafft am Ende nicht so viele Bücher wie unser Mensch.

Nun haben wir eine Vorstellung davon, wie viele Bücher ein Mensch in seinem Leben lesen kann, wenn er sein Leben dafür opfert und auch in der glücklichen Lage ist, nicht arbeiten zu müssen, sondern den Tag lang lesen kann.

Wenn wir uns jetzt einmal errechnen wollen, wie viele Buchstaben diese 73000 Bücher eigentlich enthalten, können wir uns auf die anfangs ermittelten 21,9 Millionen Seiten beziehen. Eine Buchseite hat üblicherweise 1800 Zeichen. Damit kommen wir auf 21900000 * 1800 Buchstaben, das sind 39,42 Milliarden Buchstaben.
Wenn wir diese Menge an Buchstaben auf einem Speichermedium wie einer Festplatte ablegen wollen und wir großzügig ein Byte Speicherplatz pro Buchstabe veranschlagen, benötigen wir 21900000 * 1800 / (1024*1024*1204) Gigabyte. Leicht aufgerundet sind das 37 Gigabyte.

Rund 37 Gigabyte Text ist also das Maximum, das du (und auch ich) unter Aufbringung großer Opfer maximal in deinem Leben konsumieren kannst – über eine Zeitraum von 80 Jahren.

37 Gigabyte! Soviel Daten habe ich neulich von einer Festplatte auf eine andere kopiert, und das hat 5 Minuten gedauert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.